Pipapo – Pinsel, Pauke, Poesie

Sirenenchor

Wenn die Sirenen im Landkreis singen …

… wird ihr betörender Gesang vorbeifahrende Schiffer anlocken und sie töten – das war so in der griechischen Mythologie. Keine Angst, beim Sirenenchor auf dem diesjährigen PiPaPo-Festival wird man sich höchsten totlachen müssen, wenn engagierte Frauen aus dem Landkreis erstmals im Vokalensemble ihre Stimmen erheben. Zum Sirenen-Treffen kamen rund 20 Teilnehmerinnen, um die Besetzung der Solisten und die Liedauswahl zu treffen.

Unter anderem mit dabei sind: Daniela Satzinger (Schule der Phantasie, Wolfratshausen), Nicole Müller-Pürzer (Müsikwerkstatt Sepp Müller; Veranstalterin „Heimat am Abend“, Bad Tölz), Andrea Poloczek (Leiterin der Stadtbücherei Wolfratshausen), Fenny Rosemann (Herausgeberin Onlinemagazin Oberland.de, Eurasburg), Friederike Krüger (Innenarchitektin, Kunstobjekte „aufg’möbelt“), Carlota Hagemeyer (Rechtsanwältin, Lions Club, Wolfratshausen) und die Journalistinnen und Volksschauspielerinnen Gaby Rüth und Sabrina Schwenger.

Mit dabei natürlich auch die PiPaPo-Initiatorinnen Assunta Tammelleon, Andrea Weber, Kirsten Braun und Isabel Heß.
Die musikalischen Leitung hat Regina Hellmann, Dozentin für Pop-Gesang an der Geretsrieder Groove-Academy (Musicalsängerin, Schauspielerin).

Dieser Beitrag wurde unter Geltinger Kulturtage PiPaPo, Sirenenchor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.