HIDDEN HEAT steht für ehrlichen, erdigen und handgemachten Blues-Rock, mit dezenten Einflüssen aus Jazz und Funk, Eigenkompositionen und jede Menge, auf ihre ganz eigene Art interpretierte Cover-Songs von „A“, wie Allman Brothers, bis „Z“, wie ZZ-Top. In klassischer Dreierformation zaubert die Band einen transparenten, knackigen Sound, der ausreichend Luft für individuelle Improvisationen lässt – kurz und prägnant – ein eingespieltes Team.

Jörg von Vietinghoff an der Gitarre, der auch den Gesangspart übernimmt, Franz Ganser am Bass, der sich in verschiedenen Jazz-Formationen bereits einen Namen gemacht hat und Wolfgang Mügge an Schlagzeug, Percussion und Background-Vocals, der bereits in den 1980-er Jahren mit der Geretsrieder Band „Gambler“ über die bayerische Landesgrenze hinaus bekannt war (Live aus dem Alabama, Support u.a. von Schröder Roadshow, Münchner Freiheit, Roger Chapman).

Erst letztes Jahr machte HIDDEN HEAT von sich Reden, als die Band hinter Gefängnismauern in sozusagen „geschlossener Gesellschaft“ in der JVA Bernau vor „ausgewähltem Publikum“ spielen konnte.

Wie bei allen Hinterhalt-Livestreams geht der virtuelle Hut herum. Alle Beteiligten (Ton, Kamera, Technik und Band) freuen sich über ein kräftiges Klappern der elektronischen Münzen!

Das funktioniert ganz einfach per PayPal

www.paypal.me/kilev

oder ‚old school‘ per Überweisung – dabei bitte mit dem Stichwort „Livestream + Datum“ auf das Vereinskonto des KIL unter der IBAN DE49 7016 9543 0002 7374 77.

Wir freuen uns über deine Unterstützung!

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner