Neue Theaterreihe im Kunstturm am Schwankl-Eck – Erste Aufführung „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind.

Neue Theaterreihe im Kunstturm am Schwankl-Eck – Erste Aufführung „Der Kontrabass“ von Patrick Süskind.

Der Kulturverein Isar-Loisach legt eine neue Theaterreihe in coronabedingter Wohnzimmer-Atmosphäre im Kunstturm am Schwankl-Eck auf. Die Premiere findet am Sonntag, den 18. Oktober mit dem Ein-Mann-Stück „Der Kontrabass“ statt. Der Münchner Schauspieler und Künstler Moritz Fitzek spielt diesen Einakter, der im Monolog gesprochen wird. Das Stück hat Patrick Süskind im Jahr 1981 geschrieben. Es zählt zu den meistgespielten Theateraufführungen auf deutschen Bühnen. Zur Handlung: Ein alternder Kontrabassist mit gemäßigtem Talent philosophiert in seinem Musikzimmer über seine Hinterbänkler-Rolle als Orchestermusiker und über seine unerfüllte Liebe. Doch seine anfänglichen Lobreden auf sein voluminöses Instrument werden zusehends widersprüchlicher. Es stellt sich heraus, dass ihn mit seinem Instrument eine tiefe Hassliebe verbindet.

Premiere „Der Kontrabass“ Theaterstück im Kunstturm am Schwankl-Eck findet am 18. Oktober, Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr statt. Eintritt auf Spendenbasis. Es sind coronabedingt nur begrenzt Plätze frei. Bitte anmelden unter kunstturm@mail.de Weitere Aufführungstermine: Samstag 21. November und Samstag 12. Dezember.

Andrea Weber

Verwandte Beiträge