The Heimatdamisch

KIL lädt ein:

Feiern, Gaudi und super Musi. „The Heimatdamisch“ auf dem Geretsrieder Waldsommerfest, Eintritt frei!

„Heimatgefühle der besonderen Art am Mittwoch, 1. August 2018, ab 19h00 im Waldsommer-Festzelt in Geretsried am Eisstadion. Es kommt die Tölzer Kult-Band „The Heimatdamisch“ um den Bananafishbones-Schlagzeuger Florian Rein.

Gesponsert vom Kulturverein Isar Loisach im Rahmen des diesjährigen „Heimat“-Programmes – das ausdrücklich von der Stadt Geretsried unterstützt wird – singen, spielen und blasen die sieben Musiker Welthits, die wir alle kennen und lieben…. Aber, halt! Nicht einfach so. Aus den bekanntesten Liedern werden Stimmungskracher im Oberkrainer-Stil, die auch den letzten Preiss’n im Bierzelt vom Sitz reißen. Und überhaupt und sowieso: der Eintritt ist frei für alle!

Veröffentlicht unter Geretsrieder Kultur im Herbst | Hinterlasse einen Kommentar

Vorankündigung auf den Kulturherbst 2018


Photo: Sabine Hermsdorf-Hiss

KIL organisiert erstmals Kunsthandwerkermarkt „Bunterkunst“ am Festzelt sowie erneut, wie schon 2016, die Ausstellung der Bildenden Künstler in der Villa Bunterkunst.
Heuer findet die Ausstellung in der Stadtbücherei Geretsried statt.

Veröffentlicht unter Geretsrieder Kultur im Herbst | Hinterlasse einen Kommentar

Filmabend über Emerenz Meier ein voller Erfolg!

Toller Erfolg, ausverkauft!

Zum Filmabend über das frühe Leben der Dichterin Emerenz Meier am Internationalen Frauentag kamen viele Besucherinnen und Besucher in den Hinterhalt. Organisiert vom KIL Kulturverein Isar-Loisach und dem Historischen Verein Wolfratshausen.

Autor und Regisseur Jo Baier erzählte über die Idee und Entstehung. Ein beeindruckender Film, detailgenau, keine leichte Kost. Das harte Leben der Bauernsleut‘ von einst und die mindere Stellung der Frauen, die so hart arbeiteten wie die Männer. Authentisch von Laienschauspielern gespielt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Internationaler Frauentag – Schiefweg – Das Leben der Emerenz Meier

Aktionstag des KIL e.V. und des Historischen Vereins WOR

Ein Abend mit Film, Texten und Musik mit einem bayerischen Büfett

Do, 8. März, 19 Uhr in der Kulturbühne Hinterhalt

Kostenbeitrag: 15 €

Regisseur und Adolf-Grimme-Preisträger Jo Beier ist anwesend.

Eingeladen sind alle interessierten Menschen jeglicher Geschlechtsform!

Veröffentlicht unter Weltfrauentag | Hinterlasse einen Kommentar

Aktion „One Billion Rising“ in Bad Tölz

Bad Tölz erhebt sich!

Die Stadt Bad Tölz und der Landkreis beteiligen sich heuer bereits zum zweiten Mal an der weltweiten Protestaktion „One Billion Rising“. Am kommenden Aschermittwoch, dem 14. Februar sind Milliarden Frauen – und Männer – aufgerufen, raus auf die Straße zu gehen, zu singen und zu tanzen, und damit eine globale Solidarität zu bilden. Sie setzen ein Zeichen gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen und für die Gleichstellung der Frau. Auch Bad Tölz erhebt sich. Von 15 bis 17 Uhr gibt es viel Musik, Tanz und Informationen auf der Tölzer Marktstraße.

Die Akteure haben ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Mit dabei ist der Sirenenchor, der immer dann seine Stimme erhebt, wenn es zum Aufheulen ist. Die Bauchtanztruppe „Tinis Teenies“ aus Benediktbeuern zeigen, wie man die Hüften anmutig schwingt. Sängerin Isabella Münzel aus Wolfratshausen sorgt mit ihrer Stimme für Stimmung. Und auch die Schüler der Montessori Schule haben eine Überraschung vorbereitet. Zum Thema sprechen: Dr. Helgard van Hüllen (Weißer Ring), Karin Weiß (Gleichstellungsstelle) und Nicoline Pfeiffer (Frauen helfen Frauen).

Nach einer Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA), die 2014 bekannt wurde, haben ca. 60% der Frauen in Deutschland mindestens eine Form der sexuellen Belästigung erlebt. 2004 stellte eine repräsentative Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fest, dass 42% der in Deutschland lebenden Frauen psychische Gewalt, z.B. Einschüchterung, Verleumdungen, Drohungen, Psychoterror, erlebt haben.

One Billion Rising (OBR) (englisch für Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für die Gleichstellung. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die eine „Milliarde“ deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung werden. Die Kampagne wurde im Rahmen der V-Day Bewegung gestartet. Es ist eine der größten Kampagnen weltweit, um zur Beendung von Gewalt gegen Frauen mit tausenden von Events in bis zu 190 Ländern der Welt.

Veranstalter der Aktion in Bad Tölz sind:

Landratsamt Bad Tölz, Kreisjugendring Bad Tölz-Wolfratshausen, Kulturverein Isar Loisach, Gleichstellungsstelle des Landkreises, Kommunale Jugendpflege, Frauen helfen Frauen e.V., Weißer Ring e.V., Tölzer Jugendförderung, Jugendhaus „LaVida“ Wolfratshausen und die Mobile Jugendarbeit Wolfratshausen

Weitere Infos auf der Facebookseite https://www.facebook.com/OBRTOELWOR/

Veröffentlicht unter KIL Programm, One Billion Rising | Hinterlasse einen Kommentar

Geistreiches Spiel mit Vorurteilen

Kabarettist Josef Hader gastierte auf Einladung des KILs in der Loisachhalle im Rahmen des KIL-Mottos „In der Nachbarschaft“ Die Veranstaltung war restlos ausverkauft.

https://www.oberland.de/magazin/kultur/wolfratshausen/geistreiches-spiel-mit-vorurteilen.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

KIL Stammtisch

Der nächste KIL Stammtisch findet statt am

Sonntag, 26. November 2017 bei der 

Matinée mit Sirenenchor in der Musikschule Geretsried im Ingrid-Obser-Saal.

Beginn: 10°° Uhr

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Kulturstammtisch | Hinterlasse einen Kommentar

Josef Hader in der Loisachhalle

Veröffentlicht unter Hinterhalt | Hinterlasse einen Kommentar

Die Welt am Faden

Der KIL Kulturverein Isar-Loisach präsentiert erstmals das „Theater aus dem Koffer“ des bekannten Tölzer Marionettentheaters.

Am 3. November 2017, Beginn 20 Uhr, Kulturbühne Hinterhalt.

Ein Theaterstück für Erwachsene.

 “Die Welt am Faden”

Wenn sich die kunstvoll geschnitzten Holzfiguren des Tölzer Marionettentheaters über die Bühne bewegen, gelenkt und bewegt wie von Geisterhand, hat das eine ganz eigene Faszination. Viele Jahre Puppenspieler-Tradition bringen Karl-Heinz Bille und Albert Maly-Motta mit. Es ist die Welt am Faden, die sie mit ihrem mobilen Marionettentheater aus dem Koffer präsentieren. Im Sinne des diesjährigen Mottos „In der Nachbarschaft“ hat nun der KIL-Kulturverein Isar- Loisach das Tölzer Traditionstheater erstmals in die Kulturbühne Hinterhalt eingeladen. Es ist ein abendfüllendes Bühnenstück für Erwachsene.

Alles begann in den 1980iger Jahren. Albert Maly-Motta lernte Peter Cornelius kennen, einen begnadeten jungen Puppenbauer und Designer. Sie gründeten das „Theater aus dem Koffer“. Innerhalb kurzer Zeit feierten sie mit ihrem mobilen Marionettentheater erste große Erfolge. Sie spielten auf Theaterfestivals im Olympiapark und im Luitpoldpark sowie in der Münchner Fußgängerzone. Auf der internationalen Gartenbau-Ausstellung IGA 1982 im Münchner Westpark trat das mobile Marionettentheater wöchentlich auf. „Wir kamen wirklich mit einem Koffer unterwegs und spielten überall, wo Platz für eine Decke und das kleine Puppengestell war“, erinnert sich Maly-Motta.

Seit 1994 führt Albert Maly-Motta mit seinem Freund und Kollegen Karl-Heinz Bille das Tölzer Marionettentheater erfolgreich weiter bis heute. Regelmäßig gehen die beiden Puppenspieler mit ihrem mobilen Programm auf Tour. Das Solo-Programm unter dem Titel “Welt am Faden” ist fester Bestandteil des Repertoires, das auch im Marionettentheater in Bad Tölz regelmäßig zu sehen ist.


Die „Tölzer Ratschkathl” darf nicht fehlen

“Welt am Faden” ist kein durchgehendes Stück, sondern ein Szenen-Programm für Erwachsene. Die beiden Puppenspieler zeigen auf offener Bühne Solo-Figuren, die über einen Zeitraum von 30 Jahren entstanden sind. Da gibt es echte Balletthasen, melancholische Clowns und parodistische Szenen ebenso wie den “Tevje” aus “Anatevka” oder die “Carmen” zu sehen. Natürlich darf auch die “Tölzer Ratschkathl” nicht fehlen, die gerne lokale Besonderheiten oder im Saal Anwesende aufs Korn nimmt.

Das Programm dauert 2 x 45 Minuten, dazwischen gibt es eine kurze Pause. Natürlich können die Figuren im Anschluss an die Vorstellung aus der Nähe besichtigt werden.

Kartenreservierung unter hinterhalt.de
Kartenvorverkauf:  Bücher Ulbrich, Geretsried; Intersport Utzinger, Geretsried; Gummibärchenladen Wolfratshausen Karten kosten: VVK 14,–€ zzgl 1,–€; AK 16,–€

Mehr Infos zum Tölzer Marionettentheater lesen Sie hier: www.marionetten-toelz.de 

Veröffentlicht unter Geltinger Kulturtage PiPaPo | Hinterlasse einen Kommentar

Percussions-Workshop im Hinterhalt

Vom KIL organisiert: Percussions-Workshop im Hinterhalt. Die Teilnehmer waren begeistert: „Das muss es wieder geben.“

Veröffentlicht unter Hinterhalt, Sirenenchor, Workshop | Hinterlasse einen Kommentar