KIL eröffnet Ausstellung im Kunstturm am Schwankl-Eck

KIL eröffnet Ausstellung im Kunstturm am Schwankl-Eck

Medien, Literatur und Kunst haben lange Tradition in den historischen Räumen hier am Schwankl-Eck. 1826 gründete Anton Schwankl die Buchbinderei mit Laden. Später kam die Druckerei mit der Heimatzeitung des heutigen Isar-Loisachboten hinzu. Ab den 1970ger Jahren wurde der Laden zur Buchhandlung umgebaut. Bis vor einigen Jahren fanden regelmäßige Kunstausstellungen statt. Der Kulturverein Isar-Loisach möchte mit diesem Abend einerseits ein Zeichen setzen. für Kunst und Kultur in coronaschwierigen Zeiten.

Am Samstag, 15.8. war die Eröffnung der Ausstellung „Die Welt der Frau“ der ägyptischen Karikaturistin Doaa El-Adl im Schwankl-Eck. Für den musikalischen Rahmen sorgt die bekannte Klaus-Ammann-Combo.

Die Ausstellung „Die Welt der Frau“ der Karikaturistin Doaa El-Adl aus Ägypten ist eine Leihgabe der „Schule des Ungehorsams“ des österreichischen Karikaturisten Gerhard Haderer. Mutige Cartoons einer muslimischen Frau, die eindrucksvoll die Stellung der Frau in der Gesellschaft kritisch betrachtet. Sie sagt in dem Vorwort ihres Katalogs: „Das Leid der Frau ist so alt wie die Menschheit selbst, und es scheint, als stünde es im Kampf um ihre Rechte genauso“.

(Fotos Wolfgang Botzler)

(Fotos Bernd Satzinger)

(Fotos Jan Plato)

Andrea Weber

Verwandte Beiträge